Hier erfahren Sie mehr über                   »» Kursinfo PMR und Anmeldebogen
»» Ursprung
»» Wirkung
»» Ziel
»» Kursablauf der Progressiven Muskelentspannung.

PMR ist frei von Weltanschauungen, Ideologien und religiösen Bindungen.

Progressive Muskelrelaxation (PMR) nach Jacobson

PMR bedeutet wörtlich übersetzt: fortschreitende Muskelentspannung.

Sie ist eine bewährte Methode zur Entspannung und Stressbewältigung. Sie ist körperorientiert, leicht erlernbar, schnell wirksam und kann in jedem Alter durchgeführt werden.

Die Progressive Muskelentspannung eignet sich besonders gut zum Einstieg in die Entspannungsverfahren. Sie hilft besonders Menschen, die sehr aktiv sind, die schwer abschalten können und denen die innere Ruhe fehlt.

»» nach oben

PMR eignet sich besonders gut bei

  • starker innerer Unruhe und Spannung
  • Ängsten
  • Nervosität, Hyperaktivität, Gereiztheit, Konzentrationsproblemen
  • Migräne
  • Tinnitus
  • chronischen Verspannungen
  • chronischen Schmerzen
  • Spannungskofschmerzen
  • Schlafstörungen

Die progressive Muskelrelaxation zählt mit zu den am besten erforschten Entspannungsverfahren.

»» nach oben

„Es gibt vielleicht kein allgemeineres Heilmittel als Ruhe.“ Edmund JAKOBSON (1938)

Ursprung

Unabhängig vom autogenen Training, aber in etwa zeitgleich wurde die progressive Muskelentspannung von dem amerikanischen Arzt und Physiologen Dr. Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelt. Er befasste sich intensiv mit der Funktionsweise der Muskulatur und beobachtete um 1928 herum, dass Unruhe, Angst und innerer Stress zusammen mit An- und Verspannungen der Muskulatur einhergehen.

Er schlussfolgerte, dass eine muskuläre Entspannung demnach ebenso Auswirkungen auf die psychische Befindlichkeit habe müsste und baute darauf ein systematisches Training der muskulären An- und Entspannung auf.

Mittlerweile zählt PMR wie das Autogene Training auch zu den klinisch am besten untersuchten Entspannungsverfahren.

»» nach oben

Ein Mensch, der innerlich angespannt ist, ist auch muskulär angespannt.

Wirkung

Während das Autogene Training über gezielte verbale Bejahungen eine körperliche Tiefenentspannung erreicht, wird beim PMR über die Willkürmotorik, d.h. das gezielte An- und Entspannen ausgewählter Muskelgruppen eine vegetative Umschaltung auf Entspannung herbeigeführt.

Beim PMR führen Sie kurze Anspannungsübungen ausgewählter Muskelgruppen mit nachfolgender verlängerter Lockerung und Entspannung durch. Die starken körperlichen Reize binden Ihre Aufmerksamkeit, so dass die Alltagsgedanken in den Hintergrund treten können. Gleichzeitig verursacht die muskuläre Entspannung wiederum eine mentale Entspannung.

»» nach oben

Außerdem wird Ihre innere Wahrnehmung geschult. Sie lernen dabei, den Unterschied zwischen muskulärer Spannung und Entspannung besser wahrzunehmen. Dies macht es Ihnen leichter, durch gezielte Entspannung eine vegetative Umschaltung auf Ruhe herbeizuführen.

Mit fortschreitender Übung wird die Entspannung vertieft, gleichzeitig steigt die Fähigkeit, Spannungszustände frühzeitig wahrzunehmen und aufzufangen.

Physiologisch kommt es zu einer messbaren Abnahme der sympathischen und zu einer Steigerung der parasympathischen Aktivitäten des unwillkürlichen Nervensystems, wodurch Muskeltonus, Herzfrequenz, Atemfrequenz, Blutdruck und Hautleitfähigkeit gesenkt werden sowie die Durchblutung der Hautgefäße in den Extremitäten gesteigert wird.

»» nach oben

Was Sie damit erreichen können

Therapieziel der progressiven Muskelentspannung

  • Sie können selbst Körper und Geist entspannen und erfahren Ausgeglichenheit, Konzentration, Gelassenheit, Ruhe und Harmonie
  • Sie wissen, wie sie auftretende Spannungen abbauen können.
  • Ihre Batterien können wieder auftanken.
  • Sie können wieder zu gesundem Schlaf finden.
  • Sie erhöhen Ihre Gedächtnisleistung.
  • Sie erlernen Übungen, die Ihnen im Umgang mit Schmerzen ohne Nebenwirkungen helfen.
  • Es wird leichter, ein Gefühl von Ruhe und Gelassenheit zu bekommen.
  • Lebensfreude und Stärke bekommen mehr Platz in Ihrem Leben.
  • Abbau von Ängsten und Unsicherheiten
  • Sie reduzieren Streßanfälligkeit.
  • Sie trainieren Ihre Körperwahrnehmung. Sie können besser nach innen hören.
  • Sie sind um einen gesundheitlichen Schutzfaktors reicher, um selbst Ihre seelische und körperliche Gesundheit zu schützen und zu stärken.

»» nach oben

Räume, die Sie erkundet haben, bewohnen Sie.

Kursablauf PMR

Dauer: 8 Wochen zu je 60 Minuten

  • 1. bis 4. Woche Langform: Anspannen / Entspannen von 16 Muskelgruppen
  • 5. und 6. Woche: Zusammenfassung auf 7 Muskelgruppen
  • 7. und 8. Woche: Zusammenfassung auf 4 Muskelgruppen

Sie erhalten neben den Anleitungen in den Kursen, Unterlagen und Tipps für das häusliche Üben.

Außerdem gibt es ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen und Aktuelles zu besprechen.

Kursleitung: Dipl.-Psych. Susanne Lüderitz, zert. Entspannungstherapeutin und Stressmanagement-Trainerin

Kostenerstattung

Die Kurse sind zertifiziert (Primärprävention). Wenn Sie mindestens 80 % der Kurstermine besucht haben, erstattet Ihnen die Krankenkasse zwischen 70 und 80 %. Manche Kasten übernehmen auch den vollständigen Betrag. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse!

»» nach oben

Kostenerstattung

Die Kurse sind zertifiziert (Primärprävention). Wenn Sie mindestens 80 % der Kurstermine besucht haben, erstattet Ihnen die Krankenkasse zwischen 70 und 80 %. Manche Kasten übernehmen auch den vollständigen Betrag. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse!

»» nach oben

»» Kursort

»» Kursinfo PMR und Anmeldebogen

»» nach oben